Verhalten von Männern und Frauen in Online-Kasinos

Zu Beginn der Glücksspiel Ära war es Frauen nicht gestattet, am Glücksspiel teilzunehmen. Es war lediglich den Männern vorbehalten. Was damals ganz normal war, ist heute wahrscheinlich für den Großteil der Glücksspieler, egal ob Online oder im Kasino um die Ecke, kaum noch vorstellbar. Obwohl, selbst heute sieht man in Filmen meist am Glücksspiel teilnehmende Männer, Frauen werden hier meistens selten gezeigt.
Während in standortbasierten Kasinos immer noch mehr Männer, im Vergleich zu Frauen spielen, beginnt sich dies mit der Zeit der Online-Kasinos etwas auszugleichen. Immer mehr Frauen finden Gefallen am Glücksspiel vor dem PC, Laptop oder dem Smartphone.

Weisen Männer und Frauen unterschiedliche Spielverhalten auf?

Wie auch im realen Leben sind Männer erfahrungsgemäß risikofreudiger als Frauen, setzen höhere Geldbeträge und suchen die Action im Glücksspiel. Auch nehmen sie an unterschiedlicheren Glücksspielen teil und sind nicht auf ein oder zwei Spiele fixiert. Männer sehen das Spielen in Kasinos als Herausforderung und Nervenkitzel an. Es geht ihnen beim Spiel nicht um die Entspannung, sondern darum sich zu beweisen und den großen Jackpot abzuräumen. Aufgrund dessen werden Männer Spiele wählen, die Geschick, Strategie und Risikobereitschaft erfordern, wie beispielsweise Blackjack, Roulette, oder Poker, bei denen man dann auch einen entsprechend hohen Gewinn erzielen kann. Ein weiterer Grund, warum das männliche Klientel meist die sogenannten Tischspiele auswählt, ist die Geselligkeit. Für Männer stellt das Spielen in Online-Kasinos mit anderen Mitspielern ein Medium der sozialen Kommunikation dar.

Frauen hingegen verhalten sich, von Natur aus, meist etwas passiver und sind weniger risikobereit als Männer. Sie gehen überlegter an eine Sache heran und werden nicht so viel riskieren als der männliche Gegenspieler. Für Frauen, die in Online-Kasinos spielen, gehört das Glücksspiel eher zur Entspannung nach einem stressigen, langen Arbeitstag und nicht zum Suchen nach einem Nervenkitzel. Aus diesem Grund wählt die Mehrheit der weiblichen Glücksspieler auch einfachere Spiele aus, bei denen es auf keine einfallsreiche Strategie ankommt und sie sich nicht allzu viel konzentrieren muss.

Sich eine Strategie zu überlegen, sich zu konzentrieren und in einem nervenaufreibenden Spiel eventuell sogar den gesamten Einsatz zu verlieren, würde nicht der Entspannung dienen. Frauen kommt es auch nicht auf das Zusammenspielen mit anderen Spielern an. Sie spielen lieber für sich alleine, ohne sich überlegen zu müssen welchen Zug der Gegenspieler wohl als nächstes spielen wird und lassen sich eher von den Spielen berieseln. Aufgrund dessen wählen die Kasino-Spielerinnen häufig Spiele, wie zum Beispiel Bingo aus.

Altersunterschiede beim Spielen zwischen Männern und Frauen

Auch beim Alter gibt es Unterschiede was das Spielverhalten zwischen Männern und Frauen angeht. Frauen fangen meist erst später mit etwa Anfang dreißig an zu spielen, während Männer Ihre ersten Spielerfahrung bereits im Alter von zwanzig bis fünfundzwanzig machen. Auch dies ist ein Grund für die höhere Risikobereitschaft von Männern beim Spielen im Online-Kasino.Zusammengefasst kann man sagen, dass sowohl Frauen als auch Männer gerne online dem Glücksspiel nachgehen. Da es in Online-Kasinos eine weit größere Auswahl an Spielen als in normalen Kasinos gibt, werden Frauen wohl häufiger online beim Glücksspiel anzutreffen sein.